Caravannomads und die Stiftung für Helfer

Am Mittwoch haben wir in der Insel-Volkshochschule in Marl den Vortrag „111 Länder“ von Joachim von Loeben gesehen, der die Welt mit dem Motorrad bereist. Ich habe das Plakat dazu zufällig einen Tag vorher erst gesehen. Da es ja keine Zufälle gibt, ist uns so die Bekanntschaft von Herrn Loeben zugefallen.
WP_20160302_22_15_06_Pro

Wir haben für unsere Reise zuvor vergeblich versucht, ein Projekt zu finden, das wir unterstützen können. Und wie es so kommt, hat Herr von Loeben bei seinen Motorradreisen die „Stiftung für Helfer“ gegründet.

Wir haben ihm von unserer Reise und unseren Ideen berichtet und er war sofort mit Begeisterung dabei. Schlussendlich sammeln wir jetzt im Namen seiner Stiftung Spenden ein, die wir auf unserer Reise insbesondere an bedürftige Kinder in Form von beispielsweise Sachspenden an Waisenhäuser weitergeben.

Darüber werden wir dann hier im Blog und auf der Homepage der Stiftung www.stiftung-fuer-helfer.de jeweils berichten. Derzeit stehen wir in Kontakt zu mehreren Ansprechpartnern in mehreren Ländern, um Projekte herauszusuchen, die wir unterstützen wollen.

Am Freitag und Samstag haben wir die ersten Spenden eingesammelt:

WP_20160304_12_27_10_Pro
Danke an Jennifer, Stefanie, Miriam und Melanie aus Marl
WP_20160304_18_27_40_Pro
Danke auch an Ute und Theo Kadel aus Dorsten
WP_20160305_12_14_43_Pro
Danke auch am Emilia Pietruschka vom Bio-Kosmetik-Studio in Marl-Brassert
WP_20160305_19_16_12_Pro
sowie Danke an Elke und Heiko aus Recklinghausen sowie zwei weiteren anonymen Spendern.

Wir hoffen, diese Liste auf unserer Reise noch lange fortsetzen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.