Bustour 2016 – preparing for the life after

Jede große Reise wird auch ein Ende haben. Und dann werden wir nach Marl zurückkehren. Es sei denn natürlich, wir verlieben uns unsterblich in eine Datscha am Ladogasee und angeln den ganzen Tag Stint, heuern auf einer Antarktisexpedition ab Tromsö an oder machen uns mit einem Permakulturkonzept in Montenegro selbständig. Solche Gelegenheiten kann man nicht planen, nur erkennen und ergreifen. Gut planen hingegen lässt sich die wahrscheinliche Rückkehr in den deutschen Alltag.

Daher haben wir schon jeden Menge Termine wahrgenommen oder für später festgemacht. Da sind beispielsweise für vorgezogene U5-Untersuchung und die verspätete U6-Untersuchung für Merle zu nennen. Dann haben wir bereits einen Platz in der U2-Betreuung in einem Tagespflegenest, eine Bio-Elterninitiative für U3 besucht und mit dem Bauernhofkindergarten einen Termin ausgemacht.

Wir haben bereits im letzten Jahr den Antrag auf Elterngeld bzw. und Elterngeld Plus gestellt. Jetzt haben wir den Antrag auf die vier möglichen Partnerschaftsmonate gestellt für die Zeit ab dem 15.09., in denen wir beide Teilzeit arbeiten und uns um unsere kleine Familie kümmern wollen. Dazu gehört natürlich auch gleich der Antrag auf Teilzeitarbeit.

Auch mein Lieblingsbürokratiethema Steuererklärung haben wir heute für das vergangene Jahr komplett fertig und freuen uns sehr, da wir auf eine kleine Rückzahlung hoffen mit der wir unsere Reisekasse auffüllen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.