Cote G… wie?

Samstag, Tag 23, startet wieder mit herrlichstem Wetter. Die Aussichten für die nächsten Tage sind hervorragend und wir wollen uns „etwas schönes am Wasser“ suchen. Im Verlauf des Tages werden wir merken, dass wir darunter beide etwas anderes verstehen…


Wir starten die Goelo-Küste entlang. Soll sehr schön sein, doch wir haben nicht viel davon gesehen – Merle hat geschlafen. So fuhren wir auch nur kurz an den Pointe de l´Arcouest, dem Beginn der Cote de Granit Rose, der rosa Granitküste. Dort geht die Fähre zur Insel Brehat, die „die Bretagne in klein“ sein soll (Parken 6 Euro). Was wir nicht bedacht hatten: Es ist Samstag. Und es ist ungewöhnlich schönes Wetter. Wir sahen die völlig überladenen Passagierschiffe in Richtung Insel pendeln und fuhren an einen kleinen Parkplatz direkt am Strand in direkter Nachbarschaft (Route de Beg Nod 12 in Ploubazlanec, falls ihr grad mal in der Nähe seid und kein 9-Meter-Schiff fahrt), um dort zu Mittag zu essen.

Anschließend ging es weiter zum Pointe de Chateau, das wie viele andere Sehenswürdigkeiten nicht für Familien in Wohnmobilen mit schlafenden kleinen Kindern gemacht ist: die nahen Parkplätze sind alle mit Höhenbeschränkung 2 Meter, die Caravanparkplätze in (theoretisch) schöner Laufreichweite.

Daher weiter, durch das hübsche Port-Blanc bis nach Trelevern zum Campingplatz „les sept Iles“. Die Küste ist tatsächlich wunderschön und fast überall findet sich rosa Granitgestein. Die sieben Inseln kann man hier zwar nicht sehen, dennoch ist der Platz nett und direkt am Wasser gelegen, nicht zu teuer und mit einem überdachten Pool.

Hier verbringen wir einen schönen Restnachmittag und einen ebenso schönen weiteren Tag, wandern im Watt und bestaunen, wie schnell Ebbe und Flut hier die Landschaft am Wasser verändern. Direkt vor dem Reisemobil haben wir das Meer, über uns die Sonne, auf unserer Haut tatsächlich den ersten leichten Sonnenbrand, neben uns Spielplatz und Pool – man kann schlechter leben!

Frage des Tages: Was verstehst du unter einem „schönen Platz am Meer“? Strand? Einsamkeit? Komfort? Sand? Hafen? Eiscreme? Fotospot? Palmen? …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.