Die Wolkeninsel

Wir setzen von Tarbert aus nach Uig auf Skye über. Da die Fähre um 16:00 Uhr von Tarbert ablegt und 1,5 Stunden für die Überfahrt benötigt, kommen wir erst gegen späten Nachmittag auf Skye an. Erfahrungsgemäß sind um diese Zeit keine B&Bs mehr zu bekommen – schon gar nicht auf Skye.

Daher haben wir schon von Mangersta aus eine Unterkunft gesucht und vorgebucht. Die Suche nach dieser Unterkunft hat sich schon als Herausforderung herausgestellt, und so haben wir eine Bleibe in Broadford gefunden. Der Ort liegt schon sehr weit südlich auf Skye, und so haben wir noch eine gute Stunde fahrt vor uns bevor wir gegen 19:30 Uhr die Unterkunft erreichen.

Müde & hungrig machen wir uns nur noch schnell frisch und gehen dann etwas essen. Beim Essen beschließen wir, noch eine Nacht länger in Broadford zu bleiben, da der Ort sich als Start- und Zielpunkt für eine Rundtour über Skye anbietet. Wir finden ein B&B nur wenige Meter von dem Restaurant entfernt und können hier noch ein Zimmer für den kommenden Tag buchen. So können wir nach dem Frühstück schon mal unser Gepäck dort deponieren und mit leichten Motorrädern über die Insel fahren.

IMG_5942

Der nächste Morgen startet mit gutem Wetter und einem soliden Frühstück. Wir lernen beim Frühstück Jorge & Vicky kennen, ein Paar aus Spanien die auch auf einer Rundreise sind. Wir finden uns sympathisch und verabreden uns daher für den Abend zu, gemeinsamen Abendessen. Das klingt schon mal gut! 🙂

Wir starten unsere Rundtour in nordwestlicher Richtung, da es so aussieht als ob das Wetter in diese Richtung besser ist. Auf dem Weg liegt die Talisker Destillerie und wir beschließen den kleinen Bogen über diese Destille zu machen.

Talisker Destille

Talisker Destille

Wir suchen einen geeigneten Parkplatz (das Problem an Nicoles Motorrad hat sich eher verschlimmert, sodass wir jetzt immer einen Platz auf einer Anhöhe suchen zum Parken – sicher ist sicher 😉 ) und stellen die Motorräder ab.

Wie sich herausstellt, ist Talisker sehr touristisch und dementsprechend voll ist es dort. Wir machen daher dort keine Tour mit sondern schauen uns im Shop nach einigen netten Dingen um und lassen den Whiskypass abstempeln. Weiter geht’s über schöne, gut ausgebaute Straßen zum Dunvegean Castle. Das Castle ist von der Straße aus nicht zu sehen und kostet mal wieder Geld. Ich frage den Mann im Kassenhäuschen ob es eine Möglichkeit gibt das Schloss kostenlos zu fotografieren und er gibt mir den Tip, eine kleine Straße noch etwa 2 km weiter rauf zu fahren, von dort aus wäre das Schloss gut zu sehen. Der Tip stellt sich als sehr gut heraus und ich kann ein schönes Bild von dem Castle machen.

Die Fahrt geht weiter in Nordöstlicher Richtung an Uig vorbei über einen Pass in Richtung Quiraing. Diese Straße ist absolut lohnenswert zu fahren, führt sie doch zu einem schönen, wenn nicht dem schönsten Blick von Skye. Monumental erheben sich die schroffen Berge zur linken und das Tal öffnet sich mit einem grandiosen Blick zu rechten. Ein sehr beeindruckendes Naturerlebnis, das zudem noch über eine für Motorradfahrer schöne Straße mit mehreren Serpentinen zu erreichen ist. Zwar ist es auch hier sehr voll, jedoch entschädigt der Blick dafür um ein vielfaches.

IMG_5871

Wir fahren weiter zu den Kilt Rock Wasserfällen. Sehr nett, sehr voll, zu voll und wir fahren schnell weiter in Richtung Old Man of Storr, einer Felsnadel auf Skye. Leider hat sich das Wetter verschlechtert, und so hängen schwere Wolken tief in der Luft und verhüllen oft den Blick auf den Felsen. Eine Wanderung dort hinauf macht so leider keinen Sinn, und so bleiben die beiden Storr-Felsformationen für uns auf dieser Reise nur aus der Ferne besichtigt.

IMG_5885

Wir erreichen unserer Unterkunft fast trocken gegen Abend und es wird Zeit uns auf den Weg zu unserer Verabredung für den Abend zu machen. Die beiden sind pünktlich und wir verbringen einen tollen Abend zusammen und freuen uns die beiden kennengelernt zu haben.

4 Kommentare zu “Die Wolkeninsel

  1. Markus

    … es gibt also einen Wiskeypass… wie hoch und wie viele Kehren?

    Ach so, sorry. Eine andere Art von Pass ist gemeint. Aber ich dachte, die Schotten stimmen erst nächste Woche über ihre Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich ab (ist davon etwas zu spüren?), aber führen schon vorher einen Pass ein, der von Ausländern mitgeführt und abgestempelt werden muss?
    Mit Lichtbild und biometrischen Daten?
    (Vor und nach der Wiskeyprobe)

    Tja und dann ist da noch das Problem mit der Suzi, die nur dann starten will, wann sie will. Nun ja, „sie´s“ haben halt oft ihren eigenen Kopf. BMW (Bring mich Werkstatt) scheint dann mal für eine Suzi zu gelten.

    Wenn es nicht so ärgerlich wäre, könnte man weiter Witze machen.
    Also raus mit der Sprache: Wie lauten die Symptome genau, (!) (dreht der Anlasser oder dreht er nicht) vielleicht hat dann die mitlesene Gemeinde Ideen, die zum Beispiel sein könnten: Wackelkontakt im Kabel, Verschließene Kohlen im Anlasser oder ein hakender Magnetschalter, Fehlermeldung eines Sensors an das Steuergerät, so dass Motor nicht gestartet wird (habe mal von einem fehlerhaften Öldrucksensor gehört, der glaubte, es sei zu wenig Motoröl im Motor und deshalb diesen nicht startete), Anlassersicherung oder Relais deffekt, Anlasserfreilauf, bzw. verschlissenes Einlaufritzel, …

    Markus

    1. christian Autor des Beitrags

      …die Nummer mit dem Öldrucksensor kommt mir bekannt vor… 😉 Da sollen schon Leute für abgeschleppt worden sein…

      Das Anlasserproblem hat sich gebessert, ich habe den gesamten Zündweg (Anlasserschalter, Kontakte, Anschluss am Anlasser) mal großzügig mit WD40 behandelt um das Wasser rauszudrängen da ich ein Korrosionsproblem vermute. Das hat nach 2 Tagen Wirkung gezeigt (oder es ist ein Fall von Spontanremission) und der Anlasser dreht jetzt wieder mit einer Quote von 98%… 😉

      Ich werde das Zuhause mal genauer inspizieren…

  2. Markus

    auf „Phoenix“ läuft gerade „weltreisen“ es geht um Tissington, ein Dorf in Schottland Peak District. Das 144 Personen Dorf gehört noch dem Schlossherrn Sir Richard.
    Hier ein zwei Zitate: „Es ist deshalb so grün hier, weil es so oft regnet!“ und „Es muss ja nicht unbedingt die Sonne scheinen, aber diese Art von Regen, mögen wir auf Dauer auch nicht.“

    Wünsche Euch vor allen Dingen inneren Sonnenschein.

    LG
    Markus

    1. christian Autor des Beitrags

      Hallo Markus,

      vielen Dank! Deine Wünsche haben geholfen: es ist seit einiger Zeit trocken und die Sonne begleitet uns auf unserem Weg. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.