Reisepässe Tag 1

Paderborn -> Vesser

Gefahrene Kilometer: 305
Wetter: Wolkig / Sonnig, 25°C

Was war das für ein Tag!

Gestartet sind wir an der Hilligen Seele in Dörenhagen bei bedecktem Himmel und leichtem Nieselregen. 

Von dort ging es ausschließlich über kleine Land- und Nebenstraßen in Richtung unseres nächsten Zielort Vessel in Thüringen.

War der Beginn der Fahrt schon Kurven- und ereignisreich so steigerte sich das im Tagesverlauf noch zu einem wahren Freudenfest. Gegen Mittag klarte es auf, und die Sonne kam durch die Wolkendecke durch.

Wir näherten uns dem Naturpark Thüringer Wald und haben hier bei der Fahrt über den Rennsteig ein wahres Kurvenfest gefeiert.

Das Highlight des Tages kam für mich ganz überraschend nach einem Abzweigung von der Landstraße: ein 10km länger Schotterweg! B-) Durch die vorausfahrenden wurde soviel Staub aufgewirbelt, das ich als letzter in der Kolonne fast meine Hand nicht mehr vor Augen gesehen habe.

Da hieß es den Staub gut kauen vorm schlucken, damit keine größeren Brocken im Hals stecken bleiben… 😉

pmps2013044-jpgpmps2013057-jpgpmps2013072-jpg

Bei mir kam damit richtiges Urlaubsfeeling auf und ich bin seit dem „voll drin“ in der Tour.

Den Tag beschließen wir im Berghotel Stutenhaus in Vessel. Ein sehr schön gelegenes Hotel, das uns ein leckeres Grillbuffet zum Abend gezaubert hat. Das Bier schmeckt hier auch nicht schlecht 😉

Leider gibt das WLAN es heute leider nicht her Bilder oder Videos hochzuladen, das hole ich dann bei der nächsten Guten Verbindung nach. Versprochen.

Ich mache auch Mitschnitte der Tagesetappen, diese kann jedoch erst hochladen wenn ich wieder Zuhause bin.

Fazit des Tages: mal Staub zu schlucken kann auch eine gute Erfahrung sein.

Invalid Displayed Gallery

2 Kommentare zu “Reisepässe Tag 1

  1. Peter

    Hi Christian,
    danke für die tollen Blog Einträge, die die Tour nochmal etappenweise aufleben lassen.
    Nur ein kleiner Hinweis: Vesse_r_ heißt das Örtchen. Nur falls mal jemand das Stutenhaus suchen sollte 😉
    LG Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.